Headerbild

Das Projekt

Unser Ziel

Durch das Berufswahl-SIEGEL sollen Schulen motiviert werden, ihre Berufs- und/oder Studienorientierung kontinuierlich weiter zu entwickeln. Das freiwillige und schulartübergreifende Angebot zielt darauf ab, einen langfristigen Prozess der Qualitätsentwicklung anzustoßen.

Schulen mit besonders guter Berufs- und Studienorientierung werden mit dem Berufswahl-SIEGEL ausgezeichnet. Die SIEGEL Schulen werden in ein regionales und bundesweites Netzwerk eingebunden, kontinuierlich begleitet und beraten.


Mit dem Berufswahl-SIEGEL

  • ermutigen wir Schulen für die Umsetzung  einer exzellenten Berufs- und Studienorientierung.
  • stellen wir einheitliche Leitlinien für Schulen bereit, um „gute Berufs- und Studienorientierung“ sicht- und vergleichbar zu machen
  • bieten wir einen langfristig angelegten Prozess, der für Nachhaltigkeit und ständige Qualitätsverbesserung steht.
  • stärken wir Schüler*innen auf dem Weg ihrer beruflichen Orientierung.
  • vernetzen wir Schul- und Wirtschaftsvertreter*innen in der Region.

 

Unsere Zielgruppe

Weiterführende Schulen mit allgemeinbildendem Abschluss - Mittelschulen, Realschulen, Gymnasien, Wirtschaftsschulen, FOS/BOS sowie Förderschulen.

 

Unser Konzept

Basis des Berufswahl-SIEGELs sind unsere Leitlinien für eine gute Berufs- und Studienorientierung. Sie sollen interessierte Schulen in ihrer Qualitätsentwicklung unterstützen und können als Instrument der Selbsteinschätzung und zur Weiterentwicklung genutzt werden.

Das Projekt Berufswahl-SIEGEL wird seit dem Schuljahr 2016/17 in Niederbayern, seit 2017/18 in Schwaben und seit 2020/21 in Unterfranken angeboten. Aktuell können sich weiterführende Schulen mit allgemeinbildendem Abschluss aus diesen drei Regierungsbezirken um das Berufswahl-SIEGEL bewerben. Die Bewerbungsunterlagen können jedes Schuljahr ab November im Downloadbereich heruntergeladen werden. 

Die Weiterführung und Integration von weiteren Regierungsbezirken und somit eine Ausweitung in Bayern ist geplant. 

 

Nutzen

  • Bestandsaufnahme und Dokumentation: Schulen erhalten einen detaillierten Überblick über ihre Angebote der Berufs- und/oder Studienorientierung.
  • Selbstreflexion: Berufswahl-SIEGEL-Schulen reflektieren und hinterfragen bereits bestehende Strukturen und Angebote und sehen ihre Entwicklung als positiv an.
  • Organisationsentwicklung: Schulen erhalten Anregungen für gezielte Optimierung und nachhaltige, strategische Weiterentwicklung.
  • Öffentlichkeitsarbeit und Marketing: Berufswahl-SIEGEL-Schulen erfahren in der Öffentlichkeit, bei ihren Partnern*innen und bei Eltern eine positive Resonanz gegenüber ihrer geleisteten Arbeit .
  • Wertschätzung und Anerkennung: Das Berufswahl-SIEGEL bringt den Schulen Anerkennung nach innen und außen.

 


 

Unsere Ziele bauen auf dem Selbstverständnis und den Leitsätzen von SCHULEWIRTSCHAFT Bayern auf. Lesen Sie hier mehr zum Selbstverständnis und den Projekten von SCHULEWIRTSCHAFT Bayern.

Headerbild